Breaking News
Home » Wii U News » Wii U demontiert – Die Hardware im Detail

Wii U demontiert – Die Hardware im Detail

Was macht ihr mit eurer neuen Wii U Konsole? Richtig, ihr schnappt euch den Schraubenzieher und schraubt sie komplett auseinander! Nein Spaß beiseite, ihr schließt sie natürlich an. Aber die Leute von der großen Technikseite Anandtech haben genau das gemacht, um das Innenleben und die Wii U Hardware mal komplett unter die Lupe zu nehmen.

Das Ganze haben sie in einem sehr ausführlichen Artikel auf englisch gepostet. Wir haben aber mal für euch die Bilder und die wichtigsten Details zusammengefasst.

Sehr Aufgeräumtes Innenleben der Wii U

Beim Aufschrauben fällt vor allem das sehr aufgeräumte Innenleben der Wii U auf. Alles sitzt da wo es soll und im Vergleich zu Apple Produkten muss man außerdem sagen, dass die Konsole kaum vergklebt wurde, weshalb die Demontage relativ einfach fiel. Dies ist für “normale” Nutzer nun vielleicht nicht so interessant, aber für etwaige Reperaturen oder Modifikationen der Konsole durchaus ein wichtiger Punkt. Detailbilder von den einzelnen Komponenten findet ihr am Ende des Posts in der Bildergalerie.

Die Wii U CPU (Prozessor) und die Wii U GPU (Grafikchip) sind auf den Bilder auch sehr deutlich und in Großaufnahme zu sehen.

Stromverbrauch der Wii U

Außerdem wurde auch der Stromverbrauch der Wii U mal etwas genauer untersucht. Sehr erfreulich ist dabei der niedrige Stromverbrauch im Standby. Etwas komisch mutet hingegen der hohe Verbrauch im Menu an. Der niedrigere Verbrauch bei der Videowiedergabe dürfte daher kommen, dass die GPU dort kaum etwas zutun hat und in den Stromsparmodus geht und nur der Videobeschleuniger und die CPU arbeiten. Hier nochmal die Daten zusammengefasst in einer Tabelle.

Standby 0,22 Watt
Wii U Menü (ohne Disc im Laufwerk 31,2 Watt
Wii U Menü (mit Disc im Laufwerk 32,8 Watt
Super Mario Bros U 33,0 Watt
Video Wiedergabe auf Netflix 28,5 Watt

Browser der Wii U besser als erwartet

Wie wir schon mehrfach berichteten, besteht auch die Möglichkeit, mit der Wii U im Internet zu surfen. Der eingebaute Browser basiert auf der Webkit Engine (wie beispielsweise der Apple Browser Safari) und darf als modern angesehen werden. Die meisten HTML 5 und CSS 3 Funktionen werden also unterstützt und man kann davon ausgehen, dass ein großteil aktueller Internetseiten problemlos dargestellt wird. Es wurde auch der Sunspider Benchmark durchgeführt, der die Javascript Performance überprüft und in diesem fällt der Wii U Browser etwas ab. Dies ist allerdings vermutlich der nichtmehr ganz aktuellen Version von Webkit anzulasten. Wir sind gespannt ob Nintendo hier bald ein Update bringt. Das allgemeine Surferlebnis war aber gut und beim Srollen durch Webseiten tauchten keine Verzögerungen oder Hakler auf.

Fazit: Insgesamt ist der Browser besser als zu erwarten war. Er unterstützt moderne Webtechnologien und man kann ihn sowohl auf dem Wii U Gamepad alleine oder auch auf dem Fernseher nutzen. Mit Updates dürfte man hier auch in Zukunft auf der sicheren Seite sein.

Hochauflösende Bilder: Innenleben der Wii U

Check Also

New Super Mario Bros U für 28€ bei Amazon

Schnäppchenjäger aufgepasst: Bei Amazon.de gibt es das Wii U Spiel New Super Mario Bros. U …