Mittwoch , 23 Juli 2014
Neue Wii U Spiele gefällig?
Startseite » Wii U News » Wii U durch erstes Software Update unbrauchbar
Wii U durch erstes Software Update unbrauchbar

Wii U durch erstes Software Update unbrauchbar

In den USA ist die Wii U seit dem 18. November bereits erhältlich. Jetzt häufen sich die Stimmen von Gamern, deren Konsole durch das Ausführen des ersten Softwareupdates unbrauchbar wurde und nichtmehr startet.

Dieser sogenannte Brick tritt wohl auf, wenn man während des Updates ungeduldig wurde und die Wii U einfach ausgeschaltet oder neugestartet hat. Das Wort Brick kommt übrigens von Ziegelstein und wird vor allem bei Hardware genutzt, die durch ein fehlgeschlagenes Update oder Modifikationen unbrauchbar wie ein Ziegelstein gemacht wird.

Unklar wieviele (ungeduldige) Spieler betroffen sind

Bisher ist unklar wieviele Käufer betroffen sind. Auf Twitter und in diversen Foren häufen sich aber die Berichte. Prominentester Betroffener dürfte wohl Ben Fritz (L.A. Times Reporter) sein. Hintergrund ist, dass direkt beim Start der Wii U ein Update für die Konsole angeboten wird, was man zwecks Fehlerbehebung und neuer Features auch auf jeden Fall installieren sollte. Problematisch ist jedoch die mit 5 GB nicht unbedingt geringe Größe des Updates. Gerade bei einer langsameren Internetverbindung kann es durchaus eine Weile dauern bis dieses runtergeladen und installiert ist. Berichten von verschiedenen Usern nach, wohl teilweise über zwei Stunden.

Anscheinend wurden viele Spieler deshalb ungeduldig und schalteten die Konsole einfach während des Updatevorgangs aus. Jeder der halbwegs Ahnung von elektrischen Geräten hat, sollte eigentlich wissen, dass man dies unter keinen Umständen tun sollte. Ähnlich wie bei einem fehlgeschlagenen Bios Update am Computer oder Firmware Update beim Smartphone, wird das Gerät dadurch unbrauchbar. Nintendo muss sich allerdings die Frage stellen lassen, wieso bei der Wii U kein Dual Bios verbaut ist. Falls ein Update schiefgeht, kann die Konsole dann immernoch hochfahren. Eine Technik die sich bei vielen Geräten und vor allem Computermotherboards schon länger bewährt hat.

Brick bei Unterbrechung des Updates oder bereits bei Download?

Sehr merkwürdig muten die Berichte einiger User an, die behaupten ihre Wii U sei unbrauchbar geworden, weil sie den Downloadvorgang unterbrochen hätten. Rein logisch betrachtet ist dies eigentlich nicht möglich, es sei denn Nintendo hat wirklich richtig Mist gebaut und ein massiver Fehler hat sich ins System eingeschlichen. Sollte man den Updatevorgang allerdings eigenhändig unterbrechen, muss man sich wohl durchaus den Satz “Selbst dran schuld” gefallen lassen. Natürlich kann es passieren, dass während des Updates mal der Strom ausfällt, aber das ist eigentlich sehr unwahrscheinlich. Vor allem da das Update nicht solange dauern dürfte wie dessen Download.

Noch keine Infos von Nintendo zum Umtausch unbrauchbarer Konsolen

Bisher gibt es von Nintendo noch keine Äußerungen zu den Vorwürfen die verärgerte Käufer nun natürlich überall verbreiten. Die Verärgerung ist verständlicherweise sehr groß. Wer würde sich nicht schwarz ärgern, wenn er gerade seine über 300€ teure Konsole in einen (zwar schönen aber doch ziemlich unbrauchbaren) Ziegelstein verwandelt hat. Unserer Einschätzung nach besteht die einzige Lösung für Nintendo darin, eine Rückrufaktion für betroffene Konsolen zu starten oder die Möglichkeit zu bieten sie im nächsten Elektroladen unkompliziert umzutauschen.

Eine möglichst unkomplizierte Lösung wäre alleine deshalb sinnvoll, um zum weltweiten Konsolenlaunch einen Shitstorm im Internet zu vermeiden. Sonst wird der Launch der Wii U automatisch damit in Verbindung gebracht werden, auch wenn nur ein Bruchteil aller verkauften Konsolen betroffen sein dürfte. Sollte eine Konsole gebrickt sein, ist dies auch durch die 12 monatige Garantie von Nintendoabgedeckt. Allerdings werden sich wohl viele Gamer schwarz ärgern, sollten sie ihre Konsole für mehre Tage oder Wochen direkt nach dem ersten Tag wieder einschicken müssen (und wenn es aus eigener Dummheit oder Ungeduld war).

Was denkt ihr? Sind die ungeduldigen Spieler selbst dran Schuld, oder hat Nintendo Mist gebaut? Sollten sie in jedem Fall einen unkomplizierten Umtausch ermöglichen oder es ganz normal über die Garantie laufen lassen?

Bild und Quelle: Vrzone

  • Pingback: Probleme mit eurer Wii U? Nintendo Deutschland hilft! - Wii U Spiele

  • goek

    Ich denke nintendo ist da selber schuld wieso ist dieses update nicht schon bereits installiert
    wenn es doch so wichtig ist ich meine wenn ich mir eine neue Konsole kaufe uns muss länger als zwei std. auf ein update warten dann macht das doch auch kein spaß

  • Pingback: Ultimativer Wii U Guide zum Launch der Konsole! - Wii U Spiele

  • Kevin

    Also bei Leuten die meinen ihre Konsole wäre durch den unterbrochenen Download unbrauchbar geworden, wahrscheinlich dachten sie nur es wäre immer noch am downloaden als es installiert wurde. Ich kann nur sagen, dass kurz vor ende meines downloads ich auch die verbindung verloren habe, meine konsole funktionierte einwandfrei weiter und ich konnte als ich es erneut versucht habe, da weiter downloaden wo ich aufgehört hatte. also ich musste auch nicht alles wieder neu runterladen.

  • Pingback: Wii U & Nintendo 3DS: Neues Firmware-Update jetzt verfügbar

  • Wadokujin

    Das Systemupdate dauerte bei mir nur 3 Minuten…
    Und die Konsole ist einfach nur geil!